logo Scopus logo Web Of Science logo ERIH PLUS logo Visegrad Fund logo CEJSH The electronic version of Estetika: The Central European Journal of Aesthetics is available at: http://www.ceeol.com
The electronic version of Estetika: The Central European Journal of Aesthetics is available at: www.ceeol.com

2003 - 2005

Selection of the most interesting abstracts and full texts.

Die Geschichte des Blicks? Einige Bemerkungen zu den historischen, kulturellen und gesellschaftlichen Relativization des Sehens

http://aesthetics.ff.cuni.cz/archive/182/die-geschichte-des-blicks-einige-bemerkungen-zu-den-historischen-kulturellen-und-gesellschaftlichen-relativization-des-sehens

 

Dieser Aufsatz stellt eine Einleitung in die Doktorarbeit des Autors dar. Sie beschäftigt sich mit der Problematik des Visualregimes in der frühen modernen Zeit. Das Visualregime ist durch eine Metapher „der Kluft“ charakterisiert. Zuerst wird eine konventionelle Sehensart durchgenommen, die mit ihren historischen, kulturellen und „gender“ Bedingungen zusammenhängt. Diskurs in der Physiologie des 19.Jahrhunderts (J.E. Purkyně, H.von Helmholtz), so wie die zeitgenössische Entwicklungspsychologie und Psychoanalyse (J.Lacan) ermöglichen Argumente zu finden. Die historische Verschiedenheit des Sehens wird danach durch drei bedeutsamen Diskurse in der Geschichte illustriert. Es handelt sich um die „klassische“, „scholastische“ und “neuzeitliche“ Blicksregime. Diese Kategorien und Fachbegriffe werden von den, im Bereich der “Visual Studies“ und Theorie des Sehens wirkenden Wissenschaftlern übernommen (J.Crary, N.Bryson, M.Jay ua.). Die Problematik des „neuzeitlichen“ Sehensregimes wird vor allem beachtet. Diese kontrastiert stark mit den späteren „modernen“ Denkmodifikationen über Perzeption.